Hausratversicherung – sinnvoller Schutz für schmalen Beitrag

Für wen ist eine Hausratversicherung sinnvoll?

Wenn sie finanziell dazu in der Lage und auch bereit sind, nach einem Brand oder Wohnungseinbruch ihre beschädigten oder gestohlenen Sachen auf eigene Rechnung wider zu beschaffen, dann brauchen sie keine Hausratversicherung. Dies wäre etwa der Fall, wenn ihr Hausrat nur sehr geringen Wert hat oder sie das Risiko selber als äußerst geringhalten. Ich Frage hier immer, im Fall der Fälle wäre der Schaden durch die „Portokasse“ gedeckt.

 

Können oder wollen sie einen Schaden nicht selbst bezahlen, bietet eine Hausratversicherung einen guten Schutz für ihre bewegliche Habe. Das ist der Fall, wenn sie hochwertige Möbel, Kleidung oder viel Schmuck besitzen.

 

Sollten sie sich unsicher sein, dann nehmen sie sich doch mal 5 Minuten Zeit und gehen ihre Wohnung von links nach rechts oder oben nach unten durch und notieren sie mal grob, was ihre Sachen kosten würden, wenn sie diese komplett neu kaufen müssten. Insbesondere in Kleiderschränken verstecken sich unterschätzte Werte…  

 

 Was ist in einer Hausratversicherung versichert? Versicherungsbüro Lorenz

Die klassischen Risiken (Basisschutz) einer Hausratversicherung sind:

  • Feuer
  • Sturm/Hagel
  • Leitungswasser
  • Einbruchsdiebstahl

 

Weitere und durchaus sinnvolle Ergänzungsversicherung sind Elementar, Fahrrad oder Glas.

Es empfiehlt sich durchaus die höherwertigen Tarife zu nehmen, da hier sehr gute Erweiterung bereits enthalten sind, u.a. auch Seng- und Schmorschäden, grobe Fahrlässigkeit bis zur Versicherungssumme, Trickdiebstahl oder Phishing (Onlinebetrug), einfacher Diebstahl von Kinderwagen oder Gartenmöbeln, beruflich genutzter Zweiwohnsitz bis hin zu Leistungen bei Opfer einer polizeilichen angezeigten Straftat.  

Der „Schnaps“ mehr an Beitrag ist in aller Regel die Leistungserweiterung wert.

 

 

Hausratversicherung mit weiteren Bausteinen abrunden? Versicherungmakler Hannover

Elementarschäden – aus meiner Sicht sehr sinnvoller Baustein. Auch wenn Naturgefahren wie Vulkanausbruch, Erdbeben oder Lawinen in Deutschland eher selten sind, deckt der Baustein auch Überschwemmungen u.a. durch Starkregen oder Rückstau ab. Und das kann sehr schnell überall passieren.

 

Fahrradbaustein – wer sein Fahrrad nutzt und es nicht Keller stehen hat, genießt nur den Schutz vor Diebstahl seines Fahrrades, wenn die Extra vereinbart wurde. Je nach Fahrradart und Preis ein guter Baustein. Wer extrem hochwertige Fahrräder besitzt sollte hier evtl. sogar über eine Separate Fahrradversicherung inkl. Vollkasko nachdenken.

 

Glas – ein eher untergeordneter Baustein.  Entweder nur Mobilarverglasung oder Gesamtverglasung. In der Gesamtverglasung wären auch Fenster mit abgesichert.  In der Mobilarverglasung sind u.a. Cerankochfelder, Aquarien (nicht der Inhalt), Scheiben von Vitrinen, Zimmerspiegel oder Glasschiebetüren von Schranken sowie Glastische abgesichert.

!! Nicht hierzu zählen Scheiben von elektronischen Geräten wie Smartphone, Tablet Fernseher etc… hier kommen so langsam die ersten Bausteine – die Anbieterauswahl wird aber extrem eingeschränkt.

 

Vermeidung einer Unterversicherung – die Versicherung ersetzt sonst nur anteilig.

Ist der Wert (meist der Neuwert) der versicherten Haushaltsgegenstände höher als die eigentliche Versicherungssumme besteht eine Unterversicherung. Hier gibt herrscht ein kleiner, aber teurer Denkfehler vor.

Beispiel:

Ein Versicherungsnehmer versichert seinen Hausrat mit 50.000€, da er der Meinung ist, dass das für ihn persönlich ausreichend ist und er mit 50.000€ ausreichend neuen Hausrat organisieren kann. Tatsächlich hat der Hausrat einen Wert von 100.000€. Es wird nur 50% des wahren Wertes abgesichert. Die Überschwemmung durch einen Rohrbruch führt zu einem Wasserschaden in Höhe von 20.000€. Jetzt erleben viele eine böse Überraschung. Obwohl der Schaden deutlich niedriger ist, als die vereinbarte Versicherungssumme, erhält der Kunde nur 10.000€ (statt gedachten 20.000€) da er nur 50% des wahren Wertes versichert hat. Er in diesem Beispiel auf Grund der Unterversicherung bei JEDEM Schaden quasi eine Selbstbeteiligung von 50%.

 

Als Richtwert zur Vermeidung einer Unterversicherung rechnen viele Versicherer mit 650€ / qm (einige mit 550€ oder 800€). Bei 100qm sind ergo 65.000€ als Versicherungssumme zu versichern. Für die meisten Wohnungen ist das ein sehr solider Richtwert. Sollte die Wohnung sehr klein sein oder sehr hochwertige Sachen beinhalten, ist die Summe häufig zu niedrig. Es empfiehlt sich daher eine Auflistung des potentiellen Neuwertes, um die Summe zu berechnen.     

 

Smarthome – unterschätzte neue Gefahr

Durch die Vernetzung des gesamten Hausrates von Alexa, dem Kühlschrank, der Fenster oder Heizungsteuerung bis hin zur Überwachungstechnik steigt auch die Gefahr einer „neuen“ Schädigung des Hausrates. Leider leidet hier die Sicherheit durch Bequemlichkeit. Was machen, wenn ein Hacker die Heizung im Winter ausschaltet oder über das Überwachungssystem dann doch ins Haus eindringt ohne die Tür aufbrechen zu müssen? Kaum ein Versicherer bietet hier sinnvollen Schutz – der ersten zaghaften Ergänzungen kommen sehr langsam auf den Markt. Zwei Anbieter bieten hier ergänzenen Schutz zur bestehenden Hausratversicherung. Aber ich persönlich würde eher viele Spielerein vermeiden und wenn das nicht gewünscht ist, auf hochwertige Technik setzten.  

 

Ist mein Hausrat in einer Garage versichert? unabhängiger Versicherungsmakler Hannover

Nicht per SE. Grundsätzlich gehört eine Garage nicht zu Wohnung und gem. Garagenverordnung https://dejure.org/gesetze/GaVO, ist eine Garage kein allgemeiner Lagerraum, eine Hobbywerkstatt oder ein Proberaum. Vereinfacht gesagt, darf hier nur ein Auto und sein Zubehör wie Reifen oder Dachboxen inkl. einer kleinen Menge Ersatzkraftstoff gelagert werden. Wer sich umschaut, sieht meist mehr als nur ein Auto und Zubehör. Insbesondere wo keine Keller vorhanden ist, sammelt sich alles Mögliche, vom Fahrrad bis zu Rasenmäher, nur kein Auto.

Entsprechend ist Hausrat der in einer Garage lagert erstmal nicht Bestandteil eine Hausratversicherung. Gute Anbieter haben Garagen (auf dem eigenen Grundstück oder im Versicherungsort) mittlerweile eingeschlossen. Es kommt hier auf das Kleingedruckte an.

Die Frage, ob es eine Ordnungswidrigkeit darstellt und was das kostet ist nicht mein Beritt      

 

 

Wichtiger Tipp gratis! Versicherungsmakler Hannover

Im Schadensfall sind sie verpflichtet dem Versicherer zeitnahe eine Liste entwendeter oder beschädigter Sachen vorzulegen. Ich empfehle daher dringend einmal mit einem Smartphone oder Fotoapparat den gesamten Haushalt zu fotografieren. Dazu ruhig mal die Schränke/ Schubladen aufmachen. Ebenso von teureren Gegenständen wie Schmuck oder Uhren ein separates Bild inkl. der Rechnung zu machen. Packen sie das alles auf einen USB Stick. Gaaaanz wichtig, sie sollten diesen verschlüsseln und UNBEDINGT ausserhalb der Wohnung lagern! Im Falle eines Brandes ist es eher unwahrscheinlich, dass das Feuer einen Bogen um ihren Stick macht.

 

Gerne beraten ich sie persönlich...

Ihr Alexander Lorenz - der Jurist unter den Versicherungsmaklern Hannover - Neustadt

 


 
Schließen
loading

Video wird geladen...