Überschrift der Bühne


Cyberschutz für den privaten Haushalt und Gewerbekunden

Der Goldrausch des 21. Jahrhunderts.

Daten sind Rohstoffe! Unternehmen verdienen Milliarden mit dem Rohstoff "Daten". Dabei spielt es keine Rolle, ob private oder geschäftliche Daten. Leider bestimmen nicht sie den Preis für ihren Rohstoff.

Und wo sehr viel Geld einfach, schnell und wenig nachvollziehbar zu verdienen ist bzw. gestohlen werden kann, sind Kriminelle nicht weit. 

Wir produzieren ständig Daten - egal ob mit dem Smartphone, beim Surfen im Internet, per E-Mail oder auch per "Smart Home". Kaum einer möchte diese Annehmlichkeiten missen (kennen sie noch Brieffreunde - wie lange haben sie auf eine Antwort gewartet...). Dem Gegenüber steht die zunehmende Gefahr des Missbrauchs unserer Daten. Immer wieder finden Ausnutzung und Missbrauch statt, auch wenn scheinbar immer nur die ganz großen Fälle bekannt werden.

Ein ergänzender Schutz über eine Cyberversicherung wird immer dringender. Umso schöner, dass es immer mehr Anbieter gibt, die sich dem Thema Cyberschutz widmen und ich eine passende Auswahl habe.     

 Cyberangriffe in Echtzeit finden sie hier


Was leistet eine Cyberversicherung

Eine Cyberversicherung bietet unterschiedliches Schutzniveau für private und gewerbliche Kunden.

Für Privatkunden stehen bei einer Cyberversicherung folgende Punkte im Fokus:

 Schutz beim Online-Shopping, z.B. Fake-Shops...

 Schutz beim Online-Banking...

 Schutz bzw. psychologische / rechtliche Beratung bei Cybermobbing...

 Kostenersatz bei Identitätsdiebstahl und Datenmissbrauch... 

 Erstattung von Hardware und Smart-Home Geräten bei Cyberangriffen...

 Unterstützung bei Datenlöschung...

 Frühwarnsystem im "Darknet" bzw. "Darknetscreening"...

 

!!! Bitte beachten sie, das die je nach Anbieter die o.g. Punkte stark variieren!!!

Weitere Informationen sowie Onlinerechner finden sind direkt hier.


Cyberschutz für Gewerbekunden

Die IT eines Unternehmens ist in den letzten 20 Jahren zum Herzstück des Unternehmens geworden. Ohne funktionierende IT läuft auf einen Schlag nichts mehr. Häufig wird aber die "Abhängigkeit" erst bewußt, wenn es nicht mehr rund läuft. Die Folgen von Hackerattacken, Cyberangriffen oder einfach nur Missgeschicke der Mitarbeiter können dabei nachhaltige wirtschaftliche Schäden verursachen.

Eine Cyberversicherung ersetzt nicht nur den Fremdschaden, sondern auch die Eigenschäden. Im Vordergrund steht hier aus meiner Sicht, die Schaffung von Handlungsoptionen nach einem Vorfall.

 

In aller Kürze ein paar der gängisten Leistungen einer Cyberversicherung. Welche konkret notwendig sind und wie sie funktionieren, müssen wir einfach persönlich klären.

 

 schon bei Verdacht, Zugriff auf 24/7 Expertenhotline zur Schadensminimierung

 Stellung eines Krisenmanagement (IT Forensiker, Rechtsanwälte, PR-Berater)

 Stellung eines Call Centers, um betroffene Kunden/Lieferranten zu informieren

 Abstimmung mit den Datenschutzbehörden (in Zusammenarbeit mit ihren Datenschützern)

 Herstellung ihrer IT-Systeme inkl. Ersatz von Ertragsausfällen

 Begleichung berechtigter Ansprüche (Schadensersatz oder Vertragsstrafen)

 

!!! Bußgelder oder Ordnungswidrigkeiten sind in Deutschland NICHT Bestanteil irgendeiner Versicherung. Es ist schlichtweg verboten, auch wenn in den schönen Übersichten etwas anderes behauptet wird.

Mehr zu Cyberversicherungen gegen Hackerangriffe, Pishing oder böswillie (Ex-)Beschäftigte finden sie hier: bitte klicken  


 
Schließen
loading

Video wird geladen...